Blog-Suche anpassen ...







Mollesnejta - Institut für Andine Agroforstwirtschaft

16.05.2022, Henry Sonnet
Im Jahr 2000 wurde in Mollesnejta im Nationalpark Tunari in Bolivien in einer Höhe von 2800 Metern damit angefangen, eine Anbaumethode mit der Bezeichnung Dynamischer Agroforst anzuwenden. Seit dem hat sich das Gebiet von einer Wüste zu einem artenreichen Wald entwickelt. Gegründet wurde das Institut von Noemi Stadler-Kaulich. Mittlerweile hat sich Mollesnejta zu einer Akademie für Agroforstwirtschaft und Forschung entwickelt, die von Wissenschaftler*innen, Bäuer*innen, staatlichen Vertretern und Interessierten aus der ganzen Welt besucht wird. Mollesnejta ist offen für Praktikant*innen, Studierende und Freiwillige, die vor Ort bei der Umsetzung von Projekten unterstützen möchten.
Lesen

Wildbienen in der Stadt - Eine Toolbox

11.05.2022, Henry Sonnet
Linda Wilhelm beschäftigt sich in dieser Broschüre aus dem Jahr 2020 mit dem Lebensraum Stadt und seiner Bedeutung für Wildbienen. Darin enthalten sind neben ausführlichen Informationen über Wildbienen und ihren Bedürfnissen mögliche Maßnahmen, die bei der Stadtplanung oder auch bei der Gestaltung von Gemeinschafts-, Schreber- und Privatgärten zum Schutz der Wildbienen umgesetzt werden können.
Lesen

BioBlitz 2022 - Gemeinsam die Artenvielfalt erforschen

08.05.2022, www.bioblitze.lwl.org
Über das Jahr 2022 sind alle Naturbegeisterten aufgerufen, so viele Arten nachzuweisen wie möglich. Mit der Bestimmungs-App ObsIdentify lassen sich Naturbeobachtungen ganz einfach mit dem PC und dem Smartphone bestimmen und melden. Die App verfügt über eine automatische Bestimmungsfunktion. Der BioBlitz 2022 soll spielerisch und mit etwas Wettbewerbs-Charakter die Menschen dazu animieren, sich an der Erfassung unserer belebten Natur zu beteiligen. Die dabei erhobenen Funddaten stehen für die Grundlagenforschung und den Naturschutz zur Verfügung.
Lesen

Der Waldmacher - Dokumentarfilm über Tony Rinaudo

27.04.2022, Henry Sonnet
Ein Film nach dem Buch Tony Rinaudo – Der Waldmacher (2018). Tony Rinaudo ist ein australischer Agrarwissenschaftler, der 2018 für sein Wirken in Afrika mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Er hatte in den 1970er Jahren im Niger damit begonnen, wüstenähnliche Landschaften in der Sahelzone in Wälder und fruchtbares Ackerland zu verwandeln. Seine Methode nannte er Farmer Managed Natural Regeneration (FMNR). Diese Methode erlaubt das Wiederergrünen der Landschaft ohne Baumpflanzungen. Zudem werden ausgelaugte Böden für die Landwirtschaft wieder so nutzbar, dass sogar Überschüsse erzielt werden können.
Lesen

Der Boden - Nährstoff-Lieferant, Kohlenstoff-Speicher und Wasserfilter

11.04.2017, Henry Sonnet
Der Boden ist enorm wichtig für das Leben auf der Erde. Täglich gehen riesige Mengen an fruchtbarem Boden verloren, z.B. durch Boden-Versiegelung, Erosion oder Überdüngung mit Kunstdünger. Der Boden ist Lebensraum und Nahrungsquelle für unzählige Lebewesen. Diese helfen beim Humusaufbau und sorgen für einen geschlossenen Nährstoff-Kreislauf. Humoser Boden ist zudem einer der bedeutendsten Kohlenstoffspeicher und spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung eines globalen Klimas ohne lebensbedrohliche Extreme.
Lesen